Springe zum Inhalt Psychotherapie Amstetten Supervision Waidhofen Perg Pöchlarn Melk Steyr Scheibbs St.Pölten Linz Dr. Wurzer

Bin ich Burnout gefährdet?

Anleitung:

Dieser Fragebogen ist eine Orientierungshilfe, um die eigene Stress-Situation besser einschätzen zu können.
Für das Ergebnis ist es wichtig, dass Sie nur nach Ihrem ersten Impuls gehen und Ihre Antwort spontan und unverfälscht geben.

Bereiten Sie sich einen Zettel vor und geben den Antworten eine Bewertung. Addieren Sie am Schluss die Punkte.
Die Auswertung finden Sie am Ende der Fragen.

1 Punkt:    Trifft nicht zu
2 Punkte:  Trifft selten zu
3 Punkte:  Trifft teilweise zu
4 Punkte:  Trifft häufig zu
5 Punkte:  Trifft zu

1.  Alles in allem herrscht in meinem Leben zu viel Stress.

2.  Ich habe das Gefühl, zu viel Verantwortung zu tragen.

3.  Ich bin nervös und ängstlich.

4.  Für private Kontakte und Freizeitaktivitäten habe ich oft zu wenig Zeit.

5.  Ich empfinde die Belastung im Job als außerordentlich hoch.

6.  Ich bin oft müde und erschöpft.

7.  Ich habe das Gefühl, nicht immer für die anderen da sein zu können.

8.  Krank werde ich meist nur, wenn ich ein paar Tage frei habe.

9.  In meinem Job muss ich mit Enttäuschungen rechnen.

10. Eigentlich macht mir das, was ich tue, nicht mehr richtig Freude.

11. Ich tue mir schwer dabei, Entscheidungen zu treffen.

12. Ich habe Schlafprobleme.

13. Was man nicht selbst macht, wird nicht gut genug.

14. Alkohol hilft mir, mich zu entspannen.

15. Es fällt mir schwer, Verantwortung aus der Hand zu geben.

16. „Das geht schon noch“, beruhige ich mich immer wieder selbst.

17. Ich bin leicht erregbar und ruhelos.

18. Ich erwische mich dabei, zynisch und sarkastisch zu sein.

19. Andere beklagen meine pessimistische Einstellung.

20. Im Lauf der Zeit habe ich meine Wünsche und Träume aus den Augen verloren.

21. Wenn ich am Abend nach Hause komme, fühle ich mich leer und ausgepumpt.

22. Ich habe das Gefühl, im Regen stehen gelassen zu werden.

23. Manchmal überkommt mich eine grundlose Angst.

24. Meine Arbeit verschafft mir keine Befriedigung mehr.

25. Ich hätte große Lust, mich einfach aus dem Staub zu machen.

Auswertung:
Unter 36 Punkte und/oder max. zwei Fragen mit „Trifft zu.“
Geringes Burnout-Risiko. Sie grenzen sich ausreichend ab und bewältigen Ihre Aufgaben gut, ohne sich allzu
sehr zu verausgaben.

37-72 Punkte und/oder drei bis sechs Fragen mit „Trifft zu“.
Beginnende Burnout-Situation. Sie sind motiviert und engagiert, aber das Leben hält sich nicht immer an Ihre Pläne.
Im Alltag wissen Sie nicht immer, wo Sie Ihre Grenzen ziehen sollen, um sich nicht zu sehr zu verausgaben. Gehen
Sie bewusst mit der Problematik um und scheuen Sie sich nicht, sich bei der Psychotherapeutin Unterstützung zu holen.

Mehr als 72 Punkte und/oder mehr als sechs Fragen mit „Trifft zu“.
Achtung, hohe Burnout-Gefahr! Wenn Sie oft erschöpft oder antriebslos sind und wenn Ihre alltäglichen Aufgaben
Sie stark belasten, müssen Sie sich damit nicht abfinden. Mit psychotherapeutischer Unterstützung lassen sich
Burnout-Erkrankungen heute gut behandeln.

 


Ingrid Wurzer, MSc.     Psychotherapeutin  (SF)      Amstetten    Tel.: 0699-81 21 23 48